Alle Infos zur Show

ZOOPHOBIA

Eine artistische Fabel
Das haben sich die zehn jungen Artist*innen eigentlich anders vorgestellt: Plötzlich tauchen Tiere auf, mitten auf der Bühne ihrer Artistik-Show! Was wollen die hier? Sind es etwa entlaufene Zirkustiere? Zuerst nur hier und da, vereinzelt und scheu, sind sie später immer frecher und selbstbewusster, diese Viecher, die offenbar von überall her kommen: Ein Zebra, ein Nilpferd, eine Ente...

Bis klar wird: Da verwandeln sich die Menschen in Tiere, mehr und immer mehr! So menschelt es bald gewaltig in der Tierwelt: Die grazile Giraffe wird vom Kakadu gemobbt, der Gepard verträgt sich saugut mit dem Papagei und die Eule ist dem Lemuren spinnefeind – kurzum: ein ziemliches Affen-, äh, Menschentheater!

Klar stellt sich da die Frage: Was macht mich als Menschen aus? Die Krone der Schöpfung, oder ist der homo circensis vielleicht doch nur ein nackter Affe, der das Turnen nicht verlernt hat? Und so werden die Artistik-Acts zu berührenden Reisen ins Innere der Artist*innen: Die Akrobatik als Suche nach der eigenen Identität, die vielleicht zum wahren Ich führt.

Zoophobia verbindet elegante und kraftvolle Artistik mit absurden Bildern und komischen Choreografien. Dabei halten uns ausgerechnet die Tiere einen Spiegel vor und streifen immer mal wieder Themen wie Anonymität, Individualität, die Angst vor der Veränderung und dem Fremden, denn -Achtung!- hinter der nächsten Ecke lauert bestimmt schon wieder eine Phobie!

Technische Voraussetzungen

DOWNLOAD

Konzept/Regie/Choreographie: Philipp Boë

Nach seiner Inszenierung von GRAMMOPHOBIA in 2015 ist dies die zweite Absolventenshow von Philipp Boë. Der 1971 geborene Schweizer hat sich als Darsteller und Regisseur auf spartenübergreifende, oft non-verbale Bühnenproduktionen spezialisiert. In seinem Bestreben nach innovativem Schaffen verbindet er verschiedene Ausdrucksformen zu Aufführungen, die sich durch eine stark visuelle Sprache und ein körperbetontes Spiel auszeichnen.

Als Regisseur inszeniert er seit 1998 transdisziplinäre Projekte in den Bereichen Theater, Zirkus und Tanz. Mit „Cyclope“ kreierte Philipp Boë 2012 (und 2014 in einer Neuinszenierung), eine Zirkustheater-Produktion, die von einer Skulptur des Künstlers Jean Tinguely inspiriert ist; sie wurde von rund 85.000 Personen gesehen.

www.philippboe.ch

Foto-Galerie

Künstler

Live erleben

Tourdaten

12.06.
BERLIN
Absolventengala Wintergarten Varieté
030.588433
Ausverkauft
14.06.
KARLSRUHE
Kulturzentrum Tollhaus
0721.964050
16.06.
HAMBURG
Schanzenzelt
01806.570070
30.06. + 01.07.
ULM
Ulmer Zelt
0700.96859685
Ausverkauft
03.07.
MÜNCHEN
GOP Varieté-Theater
089.210288444
05. + 06.07.
ZÜRICH
Zirkusquartier
08.07.
MANNHEIM
Zirkus Paletti
01806.700733
13.07.
BIETIGHEIM-BISSINGEN
Bietigheimer Wunderland
Eintritt frei
15.07.
TUTTLINGEN
Honberg-Sommer
07461.910996
17.07.
HERBORN
Kulturscheune
02772.2889
19.07.
RIETBERG
Cultura
05244.986100
21.07.
OELDE
GOP Varieté im Park
02522.72800
23.07.
COBURG
Schlossplatzfest
Eintritt frei
25.07.
BREMEN
GOP Varieté-Theater
0421.89898989
27. + 28.07.
LANGENDORF / UNTERFRANKEN
Circus-Luna-Hof
09732.786101
07.08.
DÜLMEN
Dülmener Sommer 2018
Eintritt frei
09.08.
BRILON
Kreishauspark
Eintritt frei
11. + 12.08.
STUTTGART
Friedrichsbau Varieté
0711.2257070
14.08.
BONN
GOP Varieté-Theater
0228.4224141
16.08
UNNA
Summertime
Eintritt frei
18.08.
TROISDORF
VIA Theatero
Eintritt frei
20.08.
ESSEN
GOP Varieté-Theater
0201.2479393
21.08.
MÜNSTER
GOP Varieté-Theater
0251.4909090
23. - 26.08.
DARMSTADT
Bessunger Knabenschule
06151.61650
31.08. + 01.09.
SIEGEN
Sommerfestival
Eintritt frei
03.09.
BAD OEYNHAUSEN
GOP Varieté-Theater Kaiserpalais
05731.74480
04.09.
PADERBORN
Performance
06.09.
HALLE (SAALE)
Steintor Varieté
0345.2029771
08. + 09.09.
WEIMAR
Jugend- und Kulturzentrum Moin Ami
03643.745745
10. + 12.09.
BERLIN
Wintergarten Varieté
030.588433

Shows & Schule

Die Berliner Artistenschule &
Die Absolventenshows

SEIT ÜBER 60 JAHREN

werden an der Staatlichen Artistenschule Berlin talentierte junge Menschen zu professionellen Artisten ausgebildet. Das Ausbildungsangebot in den verschiedensten akrobatischen und künstlerischen Disziplinen ist einmalig in Deutschland.

Seit 2004 beenden die Absolventen der Artistenschule ihre Ausbildung mit einer feierlichen Gala. Darauf aufbauend ging erstmals in der Geschichte der Schule der Absolventenjahrgang 2005 mit seiner eigenen Show „Hut ab!“ auf eine bundesweite Tournee: Frisch auf dem Markt und voller Spielfreude galt es, viele Bühnen kennen zu lernen und sich und seine Darbietungen zu präsentieren. Die Show war ein voller Erfolg: Sie gastierte unter anderem im Friedrichsbau Varieté Stuttgart und im Krystallpalast Varieté Leipzig, Publikum und Presse waren begeistert.

Die folgenden Abschlussklassen taten es den Pionieren gleich und stellten sich ebenfalls auf einer mehrwöchigen Tournee dem Publikum und den Veranstaltern vor: 2006 „9 x neu“, 2007 „Street of Arts“ und 2008 „No Roots“. Die Tour 2008 führte mit London als Auftakt zum ersten Mal ins Ausland. Seit diesem Jahr sind auch die -an mittlerweile sieben Standorten vertretenen- GOP Varieté-Theater ein fester Bestandteil der jährlichen Tournee.

2009 kamen als neue Spielorte die Autostadt Wolfsburg und das Apollo Varieté Düsseldorf, im Jahr 2010 die Fliegenden Bauten in Hamburg hinzu. Mit einem Umfang von über 30 Shows ab dem Jahr 2011 ist die Tournee der Absolventenshow stetig gewachsen. In 2012 sind mit dem Circus Luna in Langendorf, dem Café Hahn in Koblenz und der Waggonhalle in Marburg weitere feste Spielorte dazugekommen. Ab dem Jahr 2013 war das Straßentheaterfestival Sommer Köln im Tourneeplan vertreten. Außerdem war die Absolventenshow 2013 zu Gast im legendären Schmidt-Theater in Hamburg. Im Jahr 2014 sind mit der KulturScheune Herborn und der cultura Rietberg zwei weitere renommierte Veranstaltungsorte für eine langfristige Zusammenarbeit dazugekommen. Die Tournee 2015 war mit 40 Shows an 27 Spielorten die bisher umfangreichste Absolventenshow. Im Jahr 2016 hat die Absolventenshow im Maschinenhaus in Würzburg bewiesen, dass dieses Showkonzept auch als Dinner-Show funktioniert. Im Jahr 2017 ging es mit der Show „on the road“ mit Zürich als Spielort zum zweiten Mal in der Geschichte der Absolventenshow ins Ausland.

Nun ist der Absolventenjahrgang 2018 mit seiner Show auf Tournee und freut sich darauf, noch mehr Veranstalter für dieses Projekt zu begeistern und die Show auf weiteren Varieté-Bühnen, Kulturfestivals und anderen Veranstaltungen darzubieten: Die Absolventenjahrgänge der Staatlichen Artistenschule sind schließlich immer ein Garant für innovative Shows, die Einblicke in die junge Artistenszene ermöglichen. Mit ihren neuen Ideen und Weiterentwicklungen klassischer Techniken schaffen sie es auch Jahr für Jahr problemlos, die Presse für sich einzunehmen.



Mehr Informationen

zu den bisherigen Shows:

Kontakt

Management & Booking

Maik M. Paulsen

Pasteurstraße 49
10407 Berlin

T. 030 28 373 408
M. 0176 23 185 856
paulsen@absolventenshow.de

Jan van Aubel

Muskauer Straße 46
10997 Berlin

T. 030 21 221 344
M. 0160 26 48 752
vanaubel@absolventenshow.de

Immer auf dem Laufenden

Unser Newsletter